Monthly Archives: March 2009

821

Eine Allergie legt Ben lahm. Rosalie zieht Konsequenzen. Barbara quält sich als Sylvia. Marie lehnt ein Familienessen mit Nils ab.
*
Emma empfindet für Ben mehr als bloße Freundschaft und überwindet ihre Zurückhaltung, indem sie ihn zum Essen einlädt. Doch ausgerechnet eine ganz besondere Gewürzmischung löst bei Ben eine allergische Reaktion aus und setzt ihn völlig außer Gefecht. Emma legt den verkorksten Abend schon als schlechtes Omen aus, da gesteht ihr Ben seine Wünsche …
Felix kann Rosalie beruhigen und nimmt sich Johann zur Brust. Obwohl dieser verspricht, sich mit Rosalie zu vertragen, kracht es bei der nächsten Gelegenheit wieder. Nun zieht Rosalie Konsequenzen: Für die Dauer von Johanns Besuch zieht sie ins Gästezimmer. Felix versucht zu vermitteln, doch nun gerät auch er in einen heftigen Streit mit seinem Vater.
Barbara hat keine Lust mehr auf den Job als Arzthelferin und bemüht sich sehr, vor Evelyn nicht aus der Rolle zu fallen. Auch Werner kann sie immer weniger ertragen. Lediglich für ihren Sohn Ben lässt sie alles stehen und liegen, als sie von seiner allergischen Reaktion hört.
Marie beschwert sich bei Hildegard, dass sie Nils zum Familienessen eingeladen hat und sagt es kurzerhand ab. Nils ist enttäuscht.

820

Johann bleibt Rosalie gegenüber stur. Emmas Gefühle für Ben wachsen. Xaver und Alfons versöhnen sich. Barbara will verreisen.
*
Rosalie will sich mit Johann versöhnen und hat ihm ein Essen gekocht. Er lehnt jedoch unter einem Vorwand ab, da er Rosalie für berechnend und oberflächlich hält. Felix bittet seinen Vater, Rosalie eine Chance zu geben, Johann aber bleibt stur. Es kommt zu einem neuerlichen Krach, von dem Emma erfährt. Sie setzt sich für ihre Schwester ein, doch Rosalie erträgt die ständigen Auseinandersetzungen nicht mehr – und stellt Felix ein Ultimatum …
Ben nimmt notgedrungen hin, dass Jimmy Emma den Hof macht. Derweil gesteht sich Emma ein, dass sich ihre Gefühle für Ben geändert haben, sie zweifelt allerdings daran, dass sie stark genug für eine Beziehung sind. Als sie den eifersüchtigen Ben aber mit Jimmy streiten sieht, gesteht sie ihm, dass sie beim Kuss etwas für ihn empfunden hat.
Alfons beschließt, dass ein offenes Gespräch unter Männern mit Xaver das Beste wäre. Die beiden vertragen sich wieder. Während Nils erstaunt ist über die rasche Versöhnung, gesteht sich Xaver ein, dass er den Kampf um Marie verloren hat.
Barbara reißt sich im letzten Moment zusammen und bringt Werner nicht hinterrücks um. Stattdessen erreicht sie endlich den Giftmischer, der in Peru verweilt. Werner ist glücklich, als ihm Barbara eine Hochzeitsreise dorthin vorschlägt …

819

Barbara verliert beinahe die Nerven. Ben ist eifersüchtig auf Jimmy. Xaver kocht vor Wut.
*
Von ihrem Hass auf Werner getrieben, versucht Barbara Kontakt mit einem Giftmischer aufzunehmen. Werner indes ist glücklich und genießt die Zeit mit seiner Ehefrau, obwohl diese sich unter Vorwänden Werners Nähe entzieht. Als sie auf Johann trifft, hat sie Mühe Sylvias Rolle zu spielen, zumal Johann über Barbaras Verbrechen herzieht. Wieder bei Werner fordert Barbara, dass Johann den “Fürstenhof” verlässt – und bekommt starke Mordgelüste …
Während Emma mit Maries Hilfe versucht, sich über ihre Gefühle klar zu werden, hat Ben Jimmy an den “Fürstenhof” eingeladen und erklärt ihm seinen Plan: Jimmy soll sich als Boutiquenbesitzer ausgeben und Emma die Dirndl abkaufen. Jimmy merkt, dass Ben starke Gefühle für Emma hat und spielt erst einmal mit. Allerdings findet er selbst Gefallen an Emma, und setzt Ben unter Druck.
Xaver ist außer sich, als er Marie und Nils zusammen sieht, obwohl er extra für Marie seinen Job gekündigt hat. Zunächst beschließt Xaver, Alfons zu zeigen, wer der bessere Chefportier ist. Schließlich macht er aber einen Rückzieher und will es stattdessen Nils heimzahlen. Dieser lässt sich jedoch nicht einschüchtern und öffnet Alfons die Augen über Xavers wahre Motive, den Job aufzugeben.

818

Ben will Emma heimlich helfen. Barbara und Werner werden getraut. Xaver hofft vergeblich. Rosalie ist geknickt. Viktoria fühlt sich bevormundet.
*
Da Emma nicht weiß, wie es mit ihrer Dirndl-Kollektion weitergehen soll, greift Ben zu einer kleinen Notlüge: Er behauptet, dass einer seiner Freunde aus München an Emmas Kleidern interessiert ist. Insgeheim aber will er Emma die Dirndl mit seinem eigenen Geld abkaufen. Später gewinnen Emma und Ben bei Werners und Barbaras Trauung einen Tanzwettbewerb und somit eine Nacht in der Fürstensuite. Als Ben dort eine CD mit Emmas Lieblingssongs einlegt und sie zum Tanz auffordert, knistert es gewaltig …
Barbara hat bei ihrer Trauung Mühe, ihre Rolle als sanftmütige Sylvia zu spielen. Weder Ben noch Werner ahnen, dass die böse Barbara wieder erwacht ist. Widerwillig zwingt sie sich dazu, die Hochzeitsnacht mit Werner zu verbringen.
Während Alfons überglücklich ist, dass Xaver den Chefportiers-Posten geräumt hat, erhofft sich dieser, dass Marie wieder besser auf ihn zu sprechen ist. Xaver schöpft tatsächlich Hoffnung, ahnt er doch zunächst nicht, dass sich Marie inzwischen für Nils entschieden hat.
Rosalie kann es nicht leiden, dass Johann seine alten, muffigen Sachen in ihrer Wohnung aufbewahren will, weswegen es erneut zu einer Auseinandersetzung kommt. Zudem muss Rosalie erfahren, dass Felix nicht noch einmal heiraten will – also auch sie nicht.
Simon sorgt sich, dass sich Viktoria bei den Hochzeitsfeierlichkeiten überanstrengen könnte. Doch er muss einsehen, dass seine Freundin ihre eigenen Entscheidungen trifft.

816

Rosalie wischt Emma eins aus. Nils verabredet sich heimlich. Sylvia erinnert sich. Johann und Rosalie schließen Waffenstillstand.
*
Ben bestärkt Emma darin, die Arbeit an den Dirndln ohne Rosalie durchziehen. Auch als sich Rosalie mit ihrer Schwester versöhnen will und ihr einen neuen Vertrag anbietet, bleibt diese bei ihrem Entschluss. Sauer schmiedet Rosalie andere Pläne: Sie präpariert die Dirndl, gibt vor, Emmas Entscheidung zu akzeptieren und hat sogar einen Termin mit dem Chefeinkäufer Kloser vereinbart. Als Emma mit ihrem Model Marie zum Verkaufsgespräch erscheint, bekommt Marie plötzlich starken Juckreiz …
Während Alfons von Xaver enttäuscht ist, der nun den Posten des Chefportiers besetzt, kann Nils Maries Reizen nicht länger widerstehen: Heimlich treffen sich die beiden. Xaver erfährt davon und ist vor den Kopf gestoßen, weil Nils den Pakt gebrochen hat. Allerdings muss er Ben Recht geben: Marie ist wegen Alfons sicher ohnehin nicht gut auf ihn zu sprechen.
Sylvia möchte Ben zu ihrem Trauzeugen machen, doch dieser lehnt schweren Herzens ab. Als Sylvia mit Werner und Felix den Ablauf der Hochzeitsfeier bespricht, erinnert sie sich plötzlich an Felix’ Entführung.
Felix ist hin- und hergerissen, da er nicht weiß, ob er sich auf Rosalies oder Johanns Seite stellen soll. Obwohl sich Rosalie und Johann zutiefst unsympathisch sind, entschuldigt sich Johann schließlich bei Rosalie, die widerwillig annimmt.

815

Wird Alfons seine Sturheit überwinden? Rosalie bearbeitet Johann. Nils und Xaver halten sich an die Abmachung. Sylvia schweigt vor Werner.
*
Obwohl Alfons nicht möchte, dass seine Hildegard wegen der Kündigung mit Werner spricht, tut sie dies bei einer sich bietenden Gelegenheit doch. Tatsächlich macht Werner einen Schritt auf Alfons zu, doch dieser ärgert sich so über Hildegards Einmischen, dass er die Chance vermasselt. Schließlich lenkt Alfons aber ein und bittet Werner um Wiedereinstellung …
Rosalie will Felix den Verkauf der Wohnung ausreden – allerdings ohne Erfolg. Da sich auch Emma auf Felix’ und Johanns Seite schlägt, bearbeitet Rosalie geschickt Johann: Er möchte dem jungen Paar die Zukunft nicht verbauen und verzichtet lieber auf die Farm. Felix ahnt, dass Rosalie seinen Vater beschwatzt hat und zwischen den beiden kommt es zum Streit. Als Johann nach der Gedenkfeier für Elisabeth aus Versehen eine Vase in Felix’ Wohnung umfällt und er den horrenden Preis entdeckt, ist er sich sicher, dass Rosalie Felix diesen teuren Lebensstil eingeredet hat.
Xaver und Nils halten sich an ihren Pakt – allerdings nur widerwillig. Während Marie am Abend in die neu eröffnete Disco des Nachbarortes geht, verabreden sich die beiden Männer im „Alten Wirt” zum Kartenspielen und öden sich dabei an.
Sylvia verschweigt Werner ihre Erinnerung an die Zeit als Barbara. Nur Ben erfährt davon und macht sich große Sorgen.

814

Johann braucht Geld für eine Farm. Sylvia hat ihre ersten Erinnerungen. Alfons bleibt stur. Viktoria wird entlassen.
*
Emma ist Ben dankbar, Rosalies Betrugsversuch aufgedeckt zu haben, und schwer enttäuscht von ihrer Schwester. Rosalie wiederum sucht mit Krokodilstränen Unterstützung bei Felix. Während Felix Rosalie ihre Unschuldsbekundungen abnimmt, will Emma von einer gemeinsamen Firma mit ihr nichts mehr wissen. Rosalie ist sich aber sicher, dass sich Emma wieder beruhigen wird. Johann bekommt indes das Angebot, eine Farm in Kanada zu kaufen. Allerdings ahnt er nicht, dass die “Fürstenhof”-Anteile, die er einst an Felix abgegeben hat, bereits beliehen sind. Felix weiß, wie er seinen Vater dennoch finanziell unterstützen kann …
Die Hochzeitsplanungen von Sylvia und Werner schreiten voran. Sylvia engagiert Emma, um sich ein Kleid schneidern zu lassen und bemerkt, dass sich Emma seltsam verhält. Von Ben erfährt Sylvia schließlich, dass Emma über Sylvias Vergangenheit Bescheid weiß. Sylvia hofft, dass Emma schweigen wird, damit sie endlich Barbara hinter sich lassen kann – doch dann hat sie ihre erste Erinnerung an früher.
Johann besucht Alfons und erfährt, dass dieser Probleme mit Felix hatte. Johann versucht daher vergeblich, ein gutes Wort für Alfons einzulegen. Auch Hildegard gibt ihr Bestes, um den übellaunigen Alfons wieder auf Kurs zu bringen, doch dieser gibt sich stur.
Viktoria geht es so gut, dass sie aus der Klinik entlassen werden kann. Derweil rät André Evelyn, sich für die Verhandlung einen Anwalt zu nehmen.

813

Unterschreibt Emma den Vertrag? Ben legt sich ins Zeug. Alfons will gelassen bleiben. Simon und Evelyn versöhnen sich.
*
Rosalies Geburtstag steht bevor und Rosalie will ihre Feier nutzen, um die Dirndl-Kollektion mit Emma voranzutreiben – entsprechende Gäste sind geladen und es soll eine kleine Modenschau stattfinden. In der Zwischenzeit taucht zu Felix’ Freude sein Vater Johann unangekündigt im “Fürstenhof” auf, um eine Gedenkfeier für Elisabeth zu organisieren. Zufällig hört Johann mit, wie Rosalie mit Sonja über den Vertrag spricht, den Emma noch unterzeichnen muss und der raffiniert zu deren Ungunsten formuliert ist. Johann warnt Emma, doch als Rosalie ihre Schwester bei der Feier in einem guten Licht dastehen lässt, sind Emmas Bedenken verschwunden. Emma will den Vertrag gerade unterzeichen, als Ben dazwischengeht …
Ben versucht alles, um Emma seine Liebe zu beweisen: rote Rosen, eine Reise. Allerdings ist sich Marie sicher, dass Emma mit Geld nicht zu beeindrucken ist. Also beschließt Ben, ein Lied für Emma aufzunehmen.
Alfons sieht die Kündigung nicht dramatisch, denn er vertraut darauf, dass man ihn bald an die Rezeption zurückholen wird. Doch es tut sich nichts.
Während Simon seiner Mutter nicht verzeihen will, sucht Viktoria noch einmal das Gespräch mit Evelyn, die sich bemüht, ihr unverantwortliches Handeln zu erklären. Viktoria kann Evelyn verzeihen und bittet auch Simon darum. Und tatsächlich versöhnen sich Mutter und Sohn – doch Simons Anzeige ist nicht mehr rückgängig zu machen: Der Staatsanwalt ermittelt bereits.

812

Alfons fühlt sich ungerecht behandelt. Ben will um Emma kämpfen. Viktoria ist auf dem Weg der Besserung. Werner und Sylvia können heiraten.
*
Als Marie bemerkt, dass ihr sowohl Nils als auch Xaver nach ihrem beschlossenen Pakt die kalte Schulter zeigen, weiß sie nicht, wie ihr geschieht. Alfons indes bekommt wegen der Abmahnung für Nils und Xaver Ärger mit Felix, denn er hat seine Kompetenzen überschritten. Als er schließlich auch wieder mit dem PC-System zu kämpfen hat, reicht es Alfons: Er hat das Gefühl, dass seine Autorität untergraben wird, und zieht Konsequenzen …
Zwischen Emma und Ben kommt es zu einem kurzen Kuss. Während Emma ihn allerdings bereut, schöpft Ben Hoffnung. Emma will ein klärendes Gespräch mit Ben führen, da wird sie von Rosalie aufgehalten, die darauf pocht, dass Emma endlich den Vertrag für die gemeinsame Dirndl-Firma unterschreibt. Ben rät Emma, den Vertrag zu prüfen, doch diese bringt das Gespräch gleich auf den Kuss und macht klar: Mehr als Freundschaft kann zwischen ihr und Ben nicht sein. Ermutigt von Simon, der voll Hoffnung in die Zukunft mit Viktoria schaut, teilt Ben Emma jedoch mit, dass er sie liebt und um sie kämpfen wird.
Viktoria geht es nach dem septischen Schock allmählich besser und zudem kommt die erlösende Nachricht, dass ihr Körper Simons Transplantat angenommen hat. Simon ist glücklich, während Evelyn ohne sein Wissen Viktoria aufsucht: Evelyn gesteht ihr, dass sie verschwiegen hat, dass Simon als Spender in Frage gekommen sei. Viktoria ist fassungslos.
Sylvia hat von Paul die Scheidungspapiere bekommen. Einer baldigen Hochzeit mit Werner steht nun nichts mehr im Wege.

811

Felix bleibt für Emma unerreichbar. Evelyn rettet Viktoria das Leben. Xaver und Nils veranstalten einen Hahnenkampf.
*
Emma erfährt von Ben, dass Viktoria einen septischen Schock erlitten hat, und macht sich große Sorgen. Auch Felix ist wie gelähmt und sucht in seiner Verzweiflung die Einsamkeit, bis ihm Emma beisteht. Am nächsten Tag kommt die Entwarnung: Viktoria ist außer Lebensgefahr! Überglücklich nimmt Felix Emma in die Arme. Als Rosalie jedoch zu den beiden dazustößt, spielt Emma keine Rolle mehr; Rosalie fährt mit Felix ins Krankenhaus und Emma bleibt verloren zurück. Einmal mehr muss Emma erkennen, dass Felix unerreichbar ist. Ben findet die traurige Emma, die sich von ihm trösten lässt …
Evelyn kämpft verbissen und kann Viktoria reanimieren. Allerdings möchte sie nicht, dass Simon von ihrem Eingreifen erfährt. Simon indes bangt auf der Isolierstation um Viktorias Leben und erhält Unterstützung von seinem Vater André, der weiß, dass Evelyn Viktorias Leben gerettet hat. Vorsichtig versucht er, bei Simon für Evelyn eine Lanze zu brechen.
Nach dem Kinoabend mit Marie hat Nils Oberwasser und Xaver fühlt sich genötigt zu handeln. Er lässt Marie daraufhin eine Einladung zukommen, die allerdings fälschlicherweise bei Nils landet. Und so treffen die beiden Männer in Boxershorts in der Fürstensuite aufeinander … Sie geraten zunächst in einen heftigen Streit, beschließen aber – nachdem ihnen Alfons eine Abmahnung verpasst hat -, besser beide die Finger von Marie zu lassen.