Tag Archives: Hendrik

994

Nils hat eine Ahnung. Werner und Cosima ziehen an einem Strang. Harry hat Hendrik bei sich. Rosi Zwick lässt Hildegard im Stich.

Da Nils Katja noch immer in seiner Wohnung versteckt, erschwert das seine Versöhnung mit Tanja. Doch als Tanja sich endgültig von Nils trennen will, gibt sich Katja als Nils’ Schwester zu erkennen. Kurz nachdem sich beide versöhnt haben, nimmt Tanja an einem Handtuch den Duft wahr, den sie seinerzeit am Kindsvater gerochen hat. Und Nils, der zuvor Michaels Aftershave mit dem Handtuch aufgewischt hat, begreift geschockt, wer Fabiens Vater ist …
Die geschwächte Rosalie wird von Werner und Cosima gefunden. Als Lukas davon erfährt eilt er sofort zu ihr. Doch Rosalie will ihn nicht sehen. Cosima rät ihr zudem, Lukas’ schlechtes Gewissen weiter zu schüren – mit Erfolg: Am Bett der scheinbar schlafenden Rosalie gesteht Lukas ihr seine aufrichtige Zuneigung. Derweil stellt sich zwischen Cosima und Werner eine Art Burgfrieden ein. Gemeinsam schaffen sie es sogar, Hendrik zur Teilnahme am geplanten Bogenturnier zu überreden. André empfiehlt Werner zudem, Cosima zu verführen.
Um Katja vor Hendrik nicht auffliegen zu lassen, bricht Nils einen Streit vom Zaun, so dass Hendrik die WG wütend aufkündigt. Harry frohlockt, dass er Hendrik dadurch näher kommen kann. Und da es zwischen Marie und Hendrik zu einer Meinungsverschiedenheit kommt, übernachtet Hendrik tatsächlich bei Harry in der Fürstensuite.
Als Pachmeyer wieder als Bürgermeister kandidiert und Rosi Zwick sich auf seine Seite schlägt, steht Hildegard plötzlich ohne Wahlkampfhelfer da. Alfons rät ihr aufzugeben, doch Hildegard sucht sich in ihrer Not einen neuen Helfer: André.

980

Lukas landet einen Coup. Rosi Zwick ist schuld. Michael und Charlotte sind versöhnt. Hendrik hat einen Fan.

Sandra verweigert Lukas voller Enttäuschung das Geld zum Spielen und gibt es stattdessen Rosi Zwick. Lukas gewinnt mit Rosalies Hilfe doch noch im Spiel und schwimmt plötzlich im Geld. Auf einen Schlag hat er genug, um den Schaden und die zu erwartende Strafe für die Insolvenz seiner Firma zu begleichen. Selbst Werner und André zollen ihm für den Coup Respekt. Lukas genießt seinen Erfolg, bis Sandra ihm Verantwortungslosigkeit vorwirft. Als Sandra zudem, provoziert durch Rosalie, eine Halskette von Lukas zurückweist, fühlt der sich falsch eingeschätzt von Sandra. Und Rosalie nutzt die Gunst des Augenblicks …
Hildegard will nicht hinnehmen, dass Alfons ihr unterstellt, sie habe ihn aus politischem Ehrgeiz als Sonderling in die Presse gebracht. Nach einem Tipp von André gelingt es Hildegard zusammen mit Marie, die wahre Schuldige zu entlarven: Rosi Zwick wollte Alfons mit dem Bild in der Zeitung bloßstellen. Damit scheint der Weg frei für Alfons und Hildegard, zur gewohnten Harmonie zurückzufinden. Doch als Hildegard vorschlägt, im Interesse des Ehefriedens auf die Kandidatur zu verzichten, wird sie enttäuscht.
Michael und Charlotte genießen ihr wiedergewonnenes Glück. Um Michaels Vertrauen in die Beziehung zu festigen, lädt Charlotte ihn zu einer Familienfeier ein, zu der auch Werner kommt.
Hendrik bekommt einen neuen Bogen geschenkt – Absender: „Dein größter Fan”. Irrtümlich nimmt Hendrik an, dass Marie dahintersteckt. Doch Marie ist unschuldig. Ein neuer Hotelgast taucht auf: Harry Lugauer ist Hendriks Bewunderer und von ihm stammt auch der Bogen.

979

Lukas zockt. Alfons wendet das Blatt. Michael traut sich. Hendrik bekommt Post.

Sandras selbstlose Geste für Lukas stößt bei Cosima und Rosalie auf Spott und Eifersucht. Dadurch begreift Sandra einmal mehr, dass Lukas mit dieser Mutter kein gutes Los gezogen hat. Lukas folgt derweil Zwicks Rat und versucht, seine Uhr zu verkaufen. Dabei wird ihm klar, wie bitter die Zeit der Armut ist, die nach dem Prozess auf ihn wartet. Vor Sandra lässt er sich nichts anmerken, aber er sucht fieberhaft nach einem Ausweg. Als Rosalie mit einem reichen Gast Richtung Spielcasino aufbricht, nimmt Lukas das Geld von Sandra und schließt sich den beiden an. Sandra – durch Werner alarmiert – folgt ihnen.
Werner stellt Alfons zur Rede, wie er dazu kommt, sich in der Öffentlichkeit im Bademantel knipsen zu lassen? Während sich Alfons stoisch dem Spott stellt, der ihm entgegenschlägt, quält Hildegard ihr Gewissen. Sie vertraut Marie an, dass sie Alfons aus Eifersucht die Kleider gemopst hat. Dank eines Tipps von André findet Alfons derweil einen Weg, die Blamage in einen politischen Triumph umzumünzen. Gerade ist Alfons vom Makel befreit, da verplappert sich Marie.
Werner versucht, die einsame Charlotte behutsam zu umgarnen. Doch die trauert der verpassten Chance nach, mit Michael ein neues Leben zu beginnen. Den plagen ähnliche Gefühle, so dass er seinen verletzten Stolz beiseite schiebt und einen Schritt auf Charlotte zumacht.
Hendrik erhält eine seltsame Postkarte aus Korea. Noch ahnt er nicht, wer da seinen Besuch im „Fürstenhof” ankündigt.

977

Sandra hat einen Plan. Nils verliebt sich. Hildegard will ihre Eifersucht ablegen. Marie unterstützt Hendrik.

Regie: Siegi Jonas und Gunter Friedrich
Sandra kann Werner von ihrer Idee überzeugen, dass er ihr für Lukas Geld leiht und sie so Cosima ihre 50.000 Euro zurückgeben kann. Lukas würde von allem nichts mitbekommen und nach wie vor und diesmal zurecht davon ausgehen, dass Werner der Spender ist. Derweil erfährt Lukas von Rosi Zwick, dass für die Besänftigung des Gerichts mehr als 50.000 Euro vonnöten sind. Er erinnert sich mit Michael an alte Zeiten und will wie früher im Casino sein Glück versuchen. Er überrascht Sandra mit der Bitte, ihm das Geld zu geben just in dem Moment, als sie damit zu Cosima will.

Tanja ist sauer auf Nils, weil der hinter ihrem Rücken mit Ben über ihre Gefühle geredet hat. Doch bald erkennt sie, dass Ben gar nicht in sie verliebt ist. Als Tanja später im Zuge ihres Vorstellungsgespräches bei Rosalie unter Beweis stellen muss, wie gut sie singen kann und mit Michael als Pianist ein romantisches Lied intoniert, kommt zufällig Nils des Weges. Tanjas Gesang verdreht ihm völlig den Kopf und plötzlich sieht er klar, was ihn die ganze Zeit derart angetrieben hat. Ben überzeugt Nils davon, Tanja eine Liebeserklärung zu machen.

Hildegard ist sauer über Helens unaufrichtiges Verhalten und lehnt es zunächst ab, die Bürgschaft zu unterstützen, lässt sich aber schließlich besänftigen. Während sich Helen über ihren Retter Alfons freut, reißt Zwick aber Hildegards Wunden schnell wieder auf.

Hendrik bekommt von Michael den Rat, in Urlaub zu fahren. Er kann dies aber aus finanziellen Gründen nicht. Marie redet ihm zu, seinen Job als Bogenlehrer wieder aufzunehmen.